• LTC Jugend
    LTC Jugend
  • LTC - Der Triathlonverein
    LTC - Der Triathlonverein

    Die Freude an der gemeinsamen Ausübung des Lauf- und Triathlonsports ist die Basis für unsere Vereinsarbeit.

    Dabei legen alle Aktiven Wert auf die Entwicklung des Breiten- und Leistungssports,
    sowie eine nachhaltige und konsequente Förderung des Kinder- und Jugendtrainings.

  • LTC - Jugend Training

    Teamgeist und Zusammenhalt in der Gruppe ist uns wichtig.

    Gemeinsame Aktivitäten wie z. Bsp. ein mehrtägiges Trainingscamp, Jahresabschlußfest,
    Besuch eines Hochseilgartens, vereinsinterne Meisterschaften oder die Teilnahme
    an der Verbands-Talentsichtung mit Übernachtung fördern die Kameradschaft unter den Jugendlichen.

    mehr ...
  • LTC - Schwimmtraining

    Sommerschwimmtraining während der Freibad Saison

    Freibad Stefanshöhe

    Winterschwimmtraining ab Mitte Oktober

    Hallenbad Lindenberg

    mehr ...
  • LTC - Radwochenende
    LTC - Radwochenende

    Der LTC Wangen am Lago Maggiore.

    1 mal im Jahr veranstaltet der LTC Wangen eine Rad Ausfahrt an den Lago Maggiore.
    Unterkunft und Verpflegung im Jugensportzentrum in Tenero direkt am Lago Maggiore.
    Es ist ein idealer Ausgangspunkt für Radtouren jeder art.

Präg5000 in Kempten 2018

Männerteam auf Rang Zwei
Julia Gralki auf Platz 5

Wie jedes Jahr ist der Präg5000 Lauf im Rahmen des Kemptener Lauftages ein tolles Event mit über 1100 Teilnehmern. Heuer war eine leistungsstarke Männerriege des LTC Wangen am Start. Die beiden Brüder Kilian und Lennart Obermeyer liefen die 5km in 17:29min (17.) und 17:55min (20.). Roland Stöckigt kam in 17:54min ins Ziel und gewann damit die Altersklasse M40. Das Wangener Trio platzierte sich hinter dem Team Laufsport Saukel b_faster als zweitschnellste Mannschaft des Tages. Junior Ron Epple freute sich über eine neue Bestzeit in 18:01min und den 2. Rang der U20 Klasse. Martin Gralki beendete den Lauf in 19:34min (51./4.M45)  und Jörg Baumann in 21:48min (109./7.M50).
Julia Gralki lief nach einer längeren Krankheitsphase ihr erstes Rennen und ging ohne Erwartungen an den Start. Sie schaffte es in einem starken Frauenfeld mit einer Zeit von 19:33min auf den fünften Gesamtrang und gewann souverän die weibliche U20 Klasse.

Zusätzliche Informationen