• LTC Jugend
    LTC Jugend
  • LTC - Der Triathlonverein
    LTC - Der Triathlonverein

    Die Freude an der gemeinsamen Ausübung des Lauf- und Triathlonsports ist die Basis für unsere Vereinsarbeit.

    Dabei legen alle Aktiven Wert auf die Entwicklung des Breiten- und Leistungssports,
    sowie eine nachhaltige und konsequente Förderung des Kinder- und Jugendtrainings.

  • LTC - Jugend Training

    Teamgeist und Zusammenhalt in der Gruppe ist uns wichtig.

    Gemeinsame Aktivitäten wie z. Bsp. ein mehrtägiges Trainingscamp, Jahresabschlußfest,
    Besuch eines Hochseilgartens, vereinsinterne Meisterschaften oder die Teilnahme
    an der Verbands-Talentsichtung mit Übernachtung fördern die Kameradschaft unter den Jugendlichen.

    mehr ...
  • LTC - Schwimmtraining

    Sommerschwimmtraining während der Freibad Saison

    Freibad Stefanshöhe

    Winterschwimmtraining ab Mitte Oktober

    Hallenbad Lindenberg

    mehr ...
  • LTC - Radwochenende
    LTC - Radwochenende

    Der LTC Wangen am Lago Maggiore.

    1 mal im Jahr veranstaltet der LTC Wangen eine Rad Ausfahrt an den Lago Maggiore.
    Unterkunft und Verpflegung im Jugensportzentrum in Tenero direkt am Lago Maggiore.
    Es ist ein idealer Ausgangspunkt für Radtouren jeder art.

Allgäu Triathlon 2019

Kilian Obermeyer auf Rang 6 Overall
Andi Husz und Gertrud Feuerstein auf Rang 2 und 3

Ein großes Triathlonfest war wieder der Allgäu Triathlon in Immenstadt. Bestes Sommerwetter, tolle Stimmung und eine anspruchsvolle Rennstrecke erwartete die vielen Teilnehmer auf den drei Distanzen Sprint, Olympisch und Mittelstrecke.
Ein Ausrufezeichen setzte Kilian Obermeyer, der sich mit dem 6. Gesamtrang über die Mitteldistanz weit vorne behaupten konnte. Mit den Spliträngen 11, 6 und 11 der 765 gestarteten Männern und einer Gesamtzeit 4:20h ist er der schnellste Triathlet der Region Allgäu/ Oberschwaben.
Sein Bruder Lennart konnte verletzungsbedingt seine Form nicht abrufen und ging deshalb mit dem Ziel "Dabei sein und finishen" in das Rennen. Er benötigte dennoch nur 4:51h und belegte damit den 57. Gesamtrang (9.AK1).
Der dritte LTCler Florian Baur musste das Rennen leider auf der Laufstrecke frühzeitig beenden.
Auf der Olympischen Distanz zeigte Andi Husz, das sie zu den Besten ihrer Altersklasse gehörte. Mit 3:26h sicherte sie sich den 2. Rang der 16 Damen in der AK55.
Lilly, Gertrud und Reiner Städele waren auf der Sprintdistanz unterwegs. Gertrud Feuerstein überzeugte mit dem 3. Rang der Sen2 Klasse und den 36. Gesamtrang der 162 Damen in einer flotten Zeit von 1:49h. Knappe zwei Minuten schneller war ihr Mann Reiner, der nach einigen Jahren Triathlonpause wieder am Start war. Tochter Lilly musste ihren vergessenen Zeittransponder nach 2km Rad aus der Wechselzone holen, so dass Zeiten und Platzierungen damit egal wurden. Durch dieses Missgeschick hatte sie das Vergnügen mit Triathlonprofi Jan Frodeno zeitgleich ins Ziel einzulaufen, der auf der olympischen Distanz gestartet war.

Zusätzliche Informationen