• LTC Jugend
    LTC Jugend
  • LTC - Der Triathlonverein
    LTC - Der Triathlonverein

    Die Freude an der gemeinsamen Ausübung des Lauf- und Triathlonsports ist die Basis für unsere Vereinsarbeit.

    Dabei legen alle Aktiven Wert auf die Entwicklung des Breiten- und Leistungssports,
    sowie eine nachhaltige und konsequente Förderung des Kinder- und Jugendtrainings.

  • LTC - Jugend Training

    Teamgeist und Zusammenhalt in der Gruppe ist uns wichtig.

    Gemeinsame Aktivitäten wie z. Bsp. ein mehrtägiges Trainingscamp, Jahresabschlußfest,
    Besuch eines Hochseilgartens, vereinsinterne Meisterschaften oder die Teilnahme
    an der Verbands-Talentsichtung mit Übernachtung fördern die Kameradschaft unter den Jugendlichen.

    mehr ...
  • LTC - Schwimmtraining

    Sommerschwimmtraining während der Freibad Saison

    Freibad Stefanshöhe

    Winterschwimmtraining ab Mitte Oktober

    Hallenbad Lindenberg

    mehr ...
  • LTC - Radwochenende
    LTC - Radwochenende

    Der LTC Wangen am Lago Maggiore.

    1 mal im Jahr veranstaltet der LTC Wangen eine Rad Ausfahrt an den Lago Maggiore.
    Unterkunft und Verpflegung im Jugensportzentrum in Tenero direkt am Lago Maggiore.
    Es ist ein idealer Ausgangspunkt für Radtouren jeder art.

Archiv

Heidelbergman - der Triathlon mit den 1000 Höhenmetern

Ein außergewöhnlicher Triathlon - der Heidelbergman - war das Ziel für Claudia und Martin Gralki am letzten Juli Wochenende. Mit 600 Teilnehmern war das Sportevent komplett ausgebucht und zudem wurden die Baden-Württembergischen Meisterschaften ausgetragen. Die Strecke hatte es in sich: 1,6km Schwimmen im Neckar durch zwei Brücken hindurch, 35 Radkilometer mit über 800 Höhenmetern verteilt auf zwei knackigen Bergauffahrten und zwei rasanten Abfahrten und ein 10km Lauf und 190 hm über den Philosophenweg mit bestem Panorama über die Stadt.
Gemeinsam kamen die beiden LTCler unter den ersten 80 Athleten aus dem Wasser. Nach einem schnelleren Wechsel von Claudia wurde sich bei km 3 nochmal gegenseitig auf dem Rad angefeuert. Martin kam gut in Fahrt und vor allem in der zweiten Runde holte er mächtig auf. Auch Claudia war die Strecke wie auf den Leib geschneidert, so daß sie als 8. Dame vom Rad stieg. Dass dieser Platz nicht zu halten war, war klar bei einem Minimum an Lauftraining. 5km ging es bergauf und dasselbe bergab - der Muskelkater war vorprogrammiert. Martin erwischte es mit einem Krampf kurz vor dem Wendepunkt, der ihn zwei Minuten Pause kostete. Aber mit vollem Kämpferherz stürzte er sich wieder ins Tal, wohlwissend, dass es mit einem Treppchenplatz noch klappen könnte. Belohnt wurde er schließlich mit der Bronzemedaille in der M45 mit 2:22h und dem 56. Gesamtrang. 15 Minuten später hieß es für Claudia auch nochmal kämpfen: Mit einem Schlußspurt sicherte sie sich den Sieg in der W40 (12. Gesamt) und den Baden-Württembergischen Meistertitel.

Zusätzliche Informationen