• LTC Jugend
    LTC Jugend
  • LTC - Der Triathlonverein
    LTC - Der Triathlonverein

    Die Freude an der gemeinsamen Ausübung des Lauf- und Triathlonsports ist die Basis für unsere Vereinsarbeit.

    Dabei legen alle Aktiven Wert auf die Entwicklung des Breiten- und Leistungssports,
    sowie eine nachhaltige und konsequente Förderung des Kinder- und Jugendtrainings.

  • LTC - Jugend Training

    Teamgeist und Zusammenhalt in der Gruppe ist uns wichtig.

    Gemeinsame Aktivitäten wie z. Bsp. ein mehrtägiges Trainingscamp, Jahresabschlußfest,
    Besuch eines Hochseilgartens, vereinsinterne Meisterschaften oder die Teilnahme
    an der Verbands-Talentsichtung mit Übernachtung fördern die Kameradschaft unter den Jugendlichen.

    mehr ...
  • LTC - Schwimmtraining

    Sommerschwimmtraining während der Freibad Saison

    Freibad Stefanshöhe

    Winterschwimmtraining ab Mitte Oktober

    Hallenbad Lindenberg

    mehr ...
  • LTC - Radwochenende
    LTC - Radwochenende

    Der LTC Wangen am Lago Maggiore.

    1 mal im Jahr veranstaltet der LTC Wangen eine Rad Ausfahrt an den Lago Maggiore.
    Unterkunft und Verpflegung im Jugensportzentrum in Tenero direkt am Lago Maggiore.
    Es ist ein idealer Ausgangspunkt für Radtouren jeder art.

Archiv

Franz Endres beim Ironman Austria 2015

Am Sonntag 28. Juni erfolgte der Start um 07:05 Uhr für die Startgruppe der Altersklasse M45-49. Die Wetterbedingungen waren nahezu ideal, ca. 24 Grad und leicht bewölkt, der Wörthersee hatte offiziell 21 Grad. Kein Neoverbot, alle waren erleichtert. Das schwimmen im See verlief relativ problemlos, doch wer Ideallinie schwimmen wollte, der musste seinen Platz im Wasser schon verteidigen. Richtig eng wurde es dann im Lendkanal, einem kleinen Ablauf des Wörthersee. Dort wurde der letzte Kilometer geschwommen und der ein oder andere Schlag des Schwimmnachbar war unvermeidlich in diesem schmalen Gewässer. Die Radstrecke war etwas wellig, zwei Runden mit je 90 km und einem Anstieg mit 13%, dem so genannten Rupertiberg, welcher einem schon auf der ersten Runde Respekt einflößte. Die Marathonstrecke ist flach und verläuft um und durch Klagenfurt, mit zwei Runden mit je 21,1 km. Die Stimmung an der Strecke war einfach super. Zusammengefasst ein wunderbarer Raceday. Und zum Abschluss die Finishlineparty von ORF bis 00:15 Uhr für die letzten Finisher, ein unvergessliches Erlebnis. Zeiten: swim 1:15 – bike 5:45 – run 4:07. Finisherzeit 11:20. Das bedeutet Gesamtplatz 984 von den knapp 3000 gemeldeten Startern. In der AK ist das Platz 163 von ca. 450.

Zusätzliche Informationen