• LTC Jugend
    LTC Jugend
  • LTC - Der Triathlonverein
    LTC - Der Triathlonverein

    Die Freude an der gemeinsamen Ausübung des Lauf- und Triathlonsports ist die Basis für unsere Vereinsarbeit.

    Dabei legen alle Aktiven Wert auf die Entwicklung des Breiten- und Leistungssports,
    sowie eine nachhaltige und konsequente Förderung des Kinder- und Jugendtrainings.

  • LTC - Jugend Training

    Teamgeist und Zusammenhalt in der Gruppe ist uns wichtig.

    Gemeinsame Aktivitäten wie z. Bsp. ein mehrtägiges Trainingscamp, Jahresabschlußfest,
    Besuch eines Hochseilgartens, vereinsinterne Meisterschaften oder die Teilnahme
    an der Verbands-Talentsichtung mit Übernachtung fördern die Kameradschaft unter den Jugendlichen.

    mehr ...
  • LTC - Schwimmtraining

    Sommerschwimmtraining während der Freibad Saison

    Freibad Stefanshöhe

    Winterschwimmtraining ab Mitte Oktober

    Hallenbad Lindenberg

    mehr ...
  • LTC - Radwochenende
    LTC - Radwochenende

    Der LTC Wangen am Lago Maggiore.

    1 mal im Jahr veranstaltet der LTC Wangen eine Rad Ausfahrt an den Lago Maggiore.
    Unterkunft und Verpflegung im Jugensportzentrum in Tenero direkt am Lago Maggiore.
    Es ist ein idealer Ausgangspunkt für Radtouren jeder art.

Archiv

Marathonbestzeit für Heimerl in 03:03 h

Letzten Sonntag fand bei optimalen Bedingungen die zweitgrößte Marathonveranstaltung in Florenz (Italien) statt.

Nach krankheitsbedingten Ausfällen blieben die 3 Läufer (innen) Manuela Heimerl, Stephan Wallhöfer und Ralf Fischer vom LTC Wangen übrig, die sich dieser Herausforderung stellten.

Morgens um 09:15 Uhr wurden insgesamt ca. 10.000 Starterinnen und Starter auf den Rundkurs, vorbei an den schönsten Bauwerken durch die Innenstadt geschickt.

Die Strecke war flach und zu 100 Prozent auf befestigten Wegen. In der Innenstadt war wegen dem Kopfsteinpflaster Vorsicht geboten.

Heimerl und Fischer liefen gemeinsam los. Die ersten 15 Kilometer hieß es locker anlaufen. Dann forcierten beide langsam das Tempo und überholten zunehmend immer mehr Läufer.

Die Stimmung war toll und viele Menschen feuerten die Teilnehmer an der Strecke an.

Bei km 35 löste sich Fischer von seiner Lebenspartnerin Heimerl und versuchte noch die 3h-Marke zu knacken.

Letztendlich reichte es für ihn mit einer Endzeit von 3:00:30 Std. nicht ganz.

Heimerl hatte sich das Rennen gut eingeteilt und konnte Ihre Leistung voll abrufen. „Die letzten Kilometer in der Innenstadt waren Gänsehautfeeling.“

Bei 03:03:35 Std. blieb die Zeit für Heimerl nach 42,295 km stehen. Eine grandiose Zeit, mit der Sie unter den knapp 1500 Starterinnen den 18. Gesamtrang erreichte.

 

Stephan Wallhöfer ging entspannt an die Startlinie und versuchte trotz nicht optimaler Vorbereitung eine neue Bestzeit aufzustellen. Mit einem starken Rennen gelang ihm dies mit einer Zeit von 3:14:28 Std.

Jetzt haben sich die LTC’ler die Saisonpause verdient.

Zusätzliche Informationen