• LTC Jugend
    LTC Jugend
  • LTC - Der Triathlonverein
    LTC - Der Triathlonverein

    Die Freude an der gemeinsamen Ausübung des Lauf- und Triathlonsports ist die Basis für unsere Vereinsarbeit.

    Dabei legen alle Aktiven Wert auf die Entwicklung des Breiten- und Leistungssports,
    sowie eine nachhaltige und konsequente Förderung des Kinder- und Jugendtrainings.

  • LTC - Jugend Training

    Teamgeist und Zusammenhalt in der Gruppe ist uns wichtig.

    Gemeinsame Aktivitäten wie z. Bsp. ein mehrtägiges Trainingscamp, Jahresabschlußfest,
    Besuch eines Hochseilgartens, vereinsinterne Meisterschaften oder die Teilnahme
    an der Verbands-Talentsichtung mit Übernachtung fördern die Kameradschaft unter den Jugendlichen.

    mehr ...
  • LTC - Schwimmtraining

    Sommerschwimmtraining während der Freibad Saison

    Freibad Stefanshöhe

    Winterschwimmtraining ab Mitte Oktober

    Hallenbad Lindenberg

    mehr ...
  • LTC - Radwochenende
    LTC - Radwochenende

    Der LTC Wangen am Lago Maggiore.

    1 mal im Jahr veranstaltet der LTC Wangen eine Rad Ausfahrt an den Lago Maggiore.
    Unterkunft und Verpflegung im Jugensportzentrum in Tenero direkt am Lago Maggiore.
    Es ist ein idealer Ausgangspunkt für Radtouren jeder art.

Archiv

Saisonstart mit neuer Bestzeit

Nur 1 Stunde und 27 Minuten benötigte ich auf der Halbmarathonstrecke vergangenen Sonntag in Kempten und feierte einen fulminanten Saisonstart.

Der Stadtkurs führte über 4 Runden durch die Kemptener Innenstadt, den viele hunderte Zuschauer säumten. Kopfsteinpflaster, Wendepunkte und das eckige Profil verlangten ständige Vorsicht und Aufmerksamkeit um gut über die Strecke zu kommen. Für fast 677 Athleten fiel um 13:30 Uhr der Startschuss für die Halbmarathondistanz über 21,1 km. Bei strahlendem Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen um die 20 Grad war die Stimmung großartig. Ich hielt mich anfangs noch etwas zurück und versuchte meinen Rhythmus zu finden. Die Beine waren gut und ich konnte ein konstant hohes Tempo halten. In der zweiten von vier Runden zog ich an zwei Läuferinnen vorbei, die bis zu diesem Zeitpunkt noch knapp vor mir lagen und lief einen Vorsprung heraus, den ich bis ins Ziel halten konnte und sogar noch weiter ausbaute. Mit einer Spitzenzeit von 1h und 27min platzierte ich mich in einem stark besetzten Frauenfeld hinter zwei Athletinnen aus Kenia und einer Deutschen auf dem 4. Gesamtrang von insgesamt ca. 130 Starterinnen.

Ralf Fischer kam nach 1 Stunde und 24 Minuten ins Ziel.

Zusätzliche Informationen